+49-(0)180-30 02 644 (0,09 €/min*) – Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr
Gratis Versand*
14 Tage Widerrufsrecht
Home   Radio- & Röhrentechnik    Retro-Radios    Mittelwellenempfänger TA7642
Weitere Artikel aus dem Elo-Magazin
Retro-Radio: der Mittelwellenempfang mit dem Ferritstab

Mittelwellenempfänger TA7642

Der integrierte Mittelwellen-Empfängerbaustein ZN414 der Firma Feranti wurde später durch den MK484 ersetzt und ist inzwischen als TA7642 erhältlich. Dieser integrierte Baustein mit nur drei Anschlüssen und TO92-Gehäuse ist für eine Betriebsspannung von 1,5 V ausgelegt.

von B. Kainka


Das folgende Bild zeigt die Grundschaltung für einen einfachen Mittelwellenempfänger mit Ferritstab und Drehkoabstimmung. Der Empfänger erreicht eine gute Empfindlichkeit und Trennschärfe und ist in der Empfangsleistung mit einfachen Superhets vergleichbar. Am Abend wird europaweiter Empfang möglich.

 

MittelwellenempfängerMittelwellenempfänger mit Ferritstab

Die Schaltung verfügt über eine große Gesamtverstärkung und entdämpft den Schwingkreis in Abhängigkeit von der Betriebsspannung durch einen negativen Eingangswiderstand.

Daher ist die Stabilität bei einer höheren Spannung als 1,5 V nicht mehr garantiert.

Falls es mit einem Schwingkreis hoher Güte zu Eigenschwingungen kommt, kann man einen Widerstand von 200 kOhm bis 1 MOhm parallel zur Spule schalten, um die Stabilität zu sichern.