+49-(0)180-30 02 644 (0,09 €/min*) – Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr
Gratis Versand*
14 Tage Widerrufsrecht
Home   Mikrocontroller und Programmierung    Ping-Pong    Ping-Pong selbst programmieren
Weitere Artikel aus dem Elo-Magazin

Ping-Pong selbst programmieren

von Burkhard Kainka

 

1

 

Wer ein STK500 oder ein ähnliches Programmiergerät hat kann eigene Programme auf der Pingpong-Platine laufen lassen. Für die Flash-Programmierung gibt es den sechspoligen ISP-Anschluss. Hier muss ein Pfostenstecker von der Rückseite her bestückt werden.

 

2

 

In der STK-Software muss der ATmega8 einegstellt werden. Und schon klappt die Verbindung!

 

4

 

Mit dem STK500 kann man nicht nur den Flash-Bereich überschreiben sondern auch die Fuses. Achtung, hier man man Fehler machen und sich die Platine abschießen. Wichtig ist, dass die Fuses auf den internen 8-MHz-Oszillator eingestellt sind. Am besten ändert man nichts an den Fuses.

 

3

 

 

3