+49-(0)180-30 02 644 (0,09 €/min*) – Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr
Gratis Versand*
14 Tage Widerrufsrecht
Home   Grundlagen, Ausbildung    Hochfrequenz    Quarzoszillator
Weitere Artikel aus dem Elo-Magazin

Der Quarzoszillator

B. Kainka/ G. Wahl, aus dem Lernpaket Tesla-Energie

 

Ein Oszillator erzeugt elektrische Schwingungen einer definierten Frequenz. In diesem Falle sorgt ein Schwingquarz für genau 13,56 MHz, eine Frequenz im Kurzwellenbereich, die für wissenschaftliche und experimentelle Zwecke freigegeben ist.

Die einfache Oszillatorschaltung zeigt einen NPN-Transistor in Emitterschaltung. Der Quarz liegt zwischen Kollektor und Emitter. Ein zusätzlicher Basiskondensator mit 33 pF verbessert das Schwingverhalten.

 

Oszillator


Der 13,56-MHz-Oszillator

 

Am Ausgang der Schaltung sind zwei LEDs als Indikator für die vorhandenen HF-Schwingungen angekoppelt. Der Koppelkondensator mit 150 pF stellt für die Kollektor-Gleichspannung einen Isolator dar, hat aber bei der verwendeten Hochfrequenz einen kapazitiven Widerstand von nur noch 60 Ohm.

 

Aufbau

 

Aufbau des Quarzoszillators