+49-(0)180-30 02 644 (0,09 €/min*) – Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr
Gratis Versand*
14 Tage Widerrufsrecht
Home   Bauprojekte    Feierabendprojekte    ATtiny-Jongleur zum Verschenken
Weitere Artikel aus dem Elo-Magazin
19.03.2015 - Hermann Nieder

ATtiny-Jongleur zum Verschenken

Ich habe schon immer Jongleure bewundert , die mit mehreren Bällen hantierten. Die Vorführung eines solchen Künstlers im Fernsehen regte mich zu dem kleinen Projekt an, das im Folgenden vorgestellt wird. Der „Jongleur" auf der Bildseite des Objekts „hantiert" anstelle von roten Bällen mit roten Leuchtdioden, die in schneller Abfolge nacheinander aufleuchten, wodurch eine „Bewegung" simuliert wird.

 

 

 

Man benötigt für die Herstellung einen Mikrocontroller der ATtiny-Serie von ATMEL, eine IC-Fassung für denselben, eine kleine Platine mit Lötpunkten, sieben rote Leuchtdioden, einen gemeinsamen Vorwiderstand, einen kleinen Schalter, einen Batteriehalter und zwei Mignonzellen, etwas Schaltdraht und genügend Übung im Löten von Platinen.

 

ATtiny-Jongleur zum Verschenken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SchaltplanDies ist die Mikrocontroller-Schaltung für den „Jongleur mit den roten Bällen". Es wird ein ATtiny24 von ATMEL verwendet, an dessen Anschlüssen PA0 bis PA6 Leuchtdioden mit einem gemeinsamen Vorwiderstand angeschlossen sind.